Dortmunds Spitzenkoch Mario Kalweit kocht jede Woche ein Rezept für eine Person, das Singles ganz einfach nachkochen können. © Privat
Rezepte für Singles

Dortmunder Spitzenkoch zeigt: Spaghetti Bolognese ist leicht gemacht

Sich als Single zuhause etwas Feines zu kochen, muss kein Hexenwerk sein. Spitzenkoch Mario Kalweit gibt in dieser Mini-Serie Tipps für leckere Rezepte für eine Person.

Gemüseeintopf, Frikadellen und Cordon Bleu: In den vergangenen Wochen hat uns Dortmunds Spitzenkoch Mario Kalweit einige Gerichte gezeigt, die man ganz leicht für eine Person zubereiten kann. Mit wenig Aufwand und in kurzer Zeit ist das Essen fertig.

Auch Nudeln gehen immer – gerade für Singles. Schnell ein paar von ihnen in den Kochtopf geworfen und dann noch eine leckere Sauce dazu. Was würde da wohl besser passen als eine Bolognese – der Klassiker aus Italien.

Eigentlich heißt die Speise „Ragù alla bolognese“ oder ragù bolognese. Die Hackfleischsauce stammt aus dem norditalienischen Bologna und wird dort mit Eiernudeln, vorzugsweise Tagliatelle serviert. Sie ist auch ein Bestandteil von anderen Gerichten wie beispielsweise Lasagne. Im Französischen ist sie als Sauce bolognaise bekannt und weltweit außerhalb der Region Bologna in der Kombination Spaghetti bolognese.

Dortmunds Spitzenkoch Mario Kalweit hat ein ganz spezielles Rezept für die Fleischsoße.

Bologneser Fleischsoße mit Nudeln

Rezept für eine Person

Zu Spaghetti Bolognese passt am besten frischer Parmesan.
Zu Spaghetti Bolognese passt am besten frischer Parmesan. © Montage: Leonie Sauerland © Montage: Leonie Sauerland

Bolognese

Zutaten:

  • 30g Karotten in feine Würfel geschnitten
  • 30g Sellerie in feine Würfel geschnitten
  • 100g Gemüsezwiebel in feine Würfel geschnitten
  • eine Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 50g Parmaschinken, fein gewürfelt
  • 40g schwarze Oliven, fein gehackt
  • 50ml Olivenöl
  • 50g Butter
  • 200g Gehacktes Halb und Halb, auf gute Fleischqualität achten
  • 30g Tomatenmark
  • 10g Rohrzucker
  • 400g Zweigtomaten, gehäutet, geviertelt, entkernt
  • 300ml Rinderbrühe
  • Pfeffer und Salz
  • 50g gehackte Petersilie, Basilikum, Majoran, Salbei in gleichen Anteilen

Zubereitung

1) Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Karottenwürfel, Selleriewürfel, Zwiebelwürfel, Parmaschinken, Oliven und den Knoblauch in den Topf geben und glasieren.

Übersichtsseite

Lesen Sie mehr über Singles und Beziehungsthemen

Auf der Übersichtsseite „Leben und Lieben“ unserer Zeitungsportale finden Sie Themen rund um Singles, Beziehungen und Liebe Ruhr Nachrichten / Hellweger Anzeiger

2) Das Hackfleisch dazugeben und mitgaren. Nach etwa fünf Minuten das Tomatenmark und die Butter dazugeben und mitschmoren. Nun die Tomaten dazugeben, mit etwas Rohrzucker, Salz und Pfeffer würzen und mit der Rinderbrühe auffüllen.

3) Die Soße etwa eine Stunde garen. Nun die gehackten Kräuter einrühren und schonend mitgaren. Beim Servieren die Bolognese mit Parmesanscheiben garnieren. Dazu gibt es klassischerweise Nudeln, aber auch Reis kann als Alternative gerne gegessen werden.

ÜBERSICHTSSEITE

Alles rund um Essen und Genuss in und um Dortmund

Auf unserer Übersichtsseite „Genussecke“ sammeln wir Alles zu kulinarischen Geheimtipps und neuen Restaurants in Dortmund und Umgebung. Hier gibt es alle Artikel.

Ihre Autoren
Volontär
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite
Maximilian Konrad
Redakteurin
In Lippstadt aufgewachsen, zum Studieren nach Hessen ausgeflogen, seit 2018 zurück in der (erweiterten) Heimat bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Avatar