Dortmunder Straßen betroffen: Umstrittenes Nato-Manöver „Defender 2020“ ist abgebrochen

Militäraktion

Tausende US-Soldaten sollten in diesen Wochen über Dortmunds Autobahnen fahren. Nachdem etwa ein Viertel von ihnen angekommen ist, wurde die Aktion jetzt aber abgebrochen.

Dortmund

, 22.03.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mehr als 5000 US-Soldaten sind bereits in Deutschland angekommen, fast dreimal mehr sollten aber noch folgen.

Mehr als 5000 US-Soldaten sind bereits in Deutschland angekommen, fast dreimal mehr sollten aber noch folgen. © dpa

Die von den USA geführte Militärübung „Defender Europe 2020“ ist wegen des Coronavirus eingestellt worden. „Nach meiner Kenntnis ist die Entscheidung seitens der Amerikaner gefallen, jetzt geordnet diese Übung zu beenden“, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Berlin.

Die Autobahnen um Dortmund waren als wichtige Strecken für die Verlegung von Truppen in Richtung Osten vorgesehen. Dagegen hatte es in Dortmund und in weiteren Städten Protestaktionen gegeben.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums sind statt der erwarteten 20.000 US-Soldaten maximal 5500 über Deutschland eingereist. Schiffe auf dem Weg nach Deutschland seien umgelenkt worden. Die Bundeswehr leiste nun logistische Unterstützung dabei, die US-Kräfte geordnet zurückzuführen.

„Defender Europe 2020“ war ursprünglich als größte Verlegeübung der US-Streitkräfte seit 25 Jahren angelegt. Nach bisherigen Planungen sollten insgesamt 20.000 Soldaten über den Atlantik geschickt werden. Insgesamt waren 37.000 Teilnehmer vorgesehen.

Vorgehen für Rücktransport werde abgestimmt

„Die mit der Verlegung umfangreicher Kräfte verbundenen Ausbildungsziele wurden bereits jetzt erreicht“, heißt es von der Bundeswehr. Das gemeinsame weitere Vorgehen bezüglich des Rücktransportes werde zwischen den amerikanischen und deutschen Dienststellen eng abgestimmt.


Mit Material von dpa

Lesen Sie jetzt

Zahlreiche Militär-Konvois sind in den kommenden Nächten auf den Autobahnen rund um Dortmund zu sehen. 20.000 US-Soldaten kommen nach Deutschland. Kurz vor „Defender“ formiert sich Widerstand. Von Kevin Kindel

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt