Homeoffice ist für die Mitarbeiter vieler Dortmunder Betriebe bereits Alltag.
Homeoffice ist für die Mitarbeiter vieler Dortmunder Betriebe bereits Alltag. © dpa
Corona-Pandemie

Dortmunder Unternehmer: „Ich bin für Homeoffice, aber gegen ein Gesetz“

Eine verbindliche Homeoffice-Regelung, die Bund und Länder am Dienstag getroffen haben, stößt in Dortmund auf Gelassenheit – aber auch auf Kritik: „Bürokratisch und unnötig“

Die neuen Regelungen, die Bund und Ländern am Dienstagabend (19.1) im Kanzleramt auf den Weg gebracht haben, stoßen bei Dortmunder Unternehmen auf Kritik – auch wenn sie die Vorgaben längst erfüllen.

Unternehmen Entscheidung selbst überlassen

Bürokratischer Aufwand

Bei Wilo gilt Homeoffice als „normaler Arbeitsort“

Kostenlose Masken für Mitarbeiter

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.