Zusammenführung im Löwenhaus des Dortmunder Zoos: Saba (l.) brüllt Boeti zuweilen durchs Gitter an. Der lässt sich aber nicht mehr so leicht verschrecken wie anfangs. © Stawinoga/Zoo Dortmund/ Montage
Zusammenführung

Dortmunder Zoo: Schüchterner Junglöwe tankt immer mehr Selbstvertrauen

Bislang ist Junglöwe Boeti der Underdog im Löwenhaus des Dortmunder Zoos. Er hatte eine schwere Kindheit, doch ganz allmählich wird die Memme zum Macho. Er knüpft erste zarte Bande zu den Damen.

Löwe Boeti, knapp zweieinhalb Jahre alt, hat es nicht einfach: erst der dominante Vater im Gaia-Zoo Kerkrade und jetzt die beiden selbstbewussten Löwenschwestern Saba und Zuri, die im November in das neue Löwenhaus im Dortmunder Zoo gezogen sind.

Selbstbewusstsein getankt

Löwenhaus zurzeit wegen Corona geschlossen

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.