24-Jährige aus Dortmund hat gute Chancen auf den Titel „Miss Handwerk 2020“

Wettbewerb Germany’s Power People

Wer ist die attraktivste und engagierteste Handwerkerin im ganzen Land? Vielleicht eine junge Dortmunderin (24) – denn der Titel „Miss Handwerk 2020“ ist für sie in greifbare Nähe gerückt.

Dortmund

, 20.12.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dortmunderin Nina Schönefeld möchte „Miss Handwerk 2020“ werden.

Die Dortmunderin Nina Schönefeld möchte „Miss Handwerk 2020“ werden. © Germany’s Power People

Eine Malerin, eine Konditorin, eine Maurerin und acht weitere junge Frauen sind die Konkurrentinnen der Dortmunderin Nina Schönefeld. Sie alle wollen den Titel „Miss Handwerk 2020“ holen.

Die 24-Jährige ist Schilder- und Lichtreklameherstellerin bei der Neon Wertz GmbH und hat gute Aussichten, den Wettbewerb Germany’s Power People für sich zu entscheiden. Das berichtet die Handwerkskammer Dortmund auf ihrer Internetseite.

Aktuell liegt Nina Schönefeld auf Platz vier des Rankings. Auf der Internetseite von „Germany’s Power People“ kann noch bis zum 4. März 2020 für die junge Dortmunderin gevotet werden.

Miss und Mister Handwerk 2020 werden in München gekürt

Familie, Freunde und Arbeitskollegen, sie alle unterstützen Nina: „Von Anfang an haben alle an mich geglaubt und mir gesagt, dass ich es schaffen kann. Jetzt gehöre ich zu den zwölf Finalisten.“

Am 11. März 2020 werden „Miss und Mister Handwerk 2020“ auf der Internationalen Handwerksmesse in München gekürt. Sie lösen dann Priyanka Balamohan und Robert Dittrich ab.

Der Wettbewerb findet 2020 zum zehnten Mal statt. Ausrichter ist das Deutsche Handwerksblatt mit seinen Partnern, der Signal Iduna Gruppe und der IKK Classic.

In den Kalender zum Wettbewerb hat es Nina Schönefeld als Finalistin bereits geschafft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt