Dortmunderin (73) baut vier Unfälle in 15 Minuten

Spektakuläre Serienkollision

Eine Dortmunder Seniorin hat am Donnerstag bei einer Autofahrt durch Wambel und Brackel eine Spur der Zerstörung hinterlassen. Gleich vier Unfälle verursachte die 73-Jährige innerhalb kürzester Zeit. Die Fahrt endete für die Frau im Krankenhaus.

WAMBEL/BRACKEL

03.05.2013, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch dieser Zusammenstoß hielt die Frau nicht auf und sie setzte ihre Fahrt fort. Sie bog in die Hörder Straße ein und kollidierte ein weiteres Mal mit einem entgegenkommenden Auto - diesmal mit einem BMW. Damit war Schluss. Obwohl sie äußerlich keine schweren Verletzungen davongetragen hatte, brachte ein Rettungswagen die 73-Jährige ins Krankenhaus. Der 41-jährige Fahrer des Ford erlitt ebenso wie der 41-jährige Fahrer des BMW leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt im Moment schätzungsweise 21.000 Euro. Die Ursache der Verkehrsunfälle ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt