Dortmunderin (77) in Bankfiliale überfallen und verletzt – Zeugen gesucht

Bargeld erbeutet

Eine 77-jährige Dortmunderin ist in einer Bankfiliale von zwei Männern ausgeraubt und verletzt worden. Offenbar war es nicht die einzige Tat dieser Art in Dortmund. Die Polizei sucht Zeugen.

Dortmund

, 12.07.2021, 16:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bei einem Raub am Körner Hellweg ist eine Seniorin am Samstag (10.7.) leicht verletzt worden. Laut einer Mitteilung der Polizei sollen zwei Täter Bargeld erbeutet haben und dann geflüchtet sein.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe eine 77-jährige Dortmunderin gegen 10.15 Uhr die Filiale am Körner Hellweg betreten. Kurz nach PIN-Eingabe soll einer der Männer der Frau an den Arm gegriffen und sie zur Seite gestoßen haben, wodurch sie ins Stolpern geriet.

Einer der Täter sei daraufhin zum Geldautomaten gegangen und habe das Bedienfeld betätigt. Der andere habe der Dortmunderin zeitgleich den Weg versperrt und versucht, sie in ein Gespräch zu verwickeln, heißt es.

Täter erbeuten dreistelligen Geldbetrag

Als der Automat das Geld herausgegeben habe, sei es der Seniorin gelungen, danach zu greifen. Dem Haupttäter habe sie dabei einen 50-Euro-Schein entreißen können. Dennoch habe das Duo einen mittleren dreistelligen Geldbetrag erbeuten können. Sie seien in Richtung Stuttgartstraße geflüchtet, so die Polizei.

Jetzt lesen

Die beiden Täter konnte die Seniorin wie folgt beschreiben: Der erste Täter soll in etwa 20 bis 25 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er habe einen dunkleren Teint gehabt und zudem eine dunkle Cappy mit dem Schirm nach hinten getragen. Er habe eine dunkle Hose und dunkle Oberbekleidung angehabt.

Der zweite Täter soll ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein. Auch er sei schlank gewesen und habe einen dunkleren Teint gehabt. Neben dunkler Kleidung trug er eine Cappy mit dem Schirm nach vorne.

Zweite Tat am nächsten Tag?

Laut Polizei war es aber offensichtlich nicht die einzige Tat dieser Art: Am Folgetag, also am Sonntag (11.7.), soll es einen ähnlichen Vorfall an der Hagener Straße gegeben haben. Dort habe eine 52-jährige Dortmunderin eine Bankfiliale gegen 10.10 Uhr betreten.

Jetzt lesen

Zwei Männer seien ihr gefolgt, von denen ihr einer eine Zeitung vor das Gesicht gehalten und sie nach dem Weg gefragt haben soll. Die Dortmunderin habe daraufhin sofort reagiert und den Abhebevorgang abgebrochen. Die Männer haben der Frau zufolge Deutsch mit deutlichem Akzent gesprochen und passten zur Beschreibung der Seniorin.

Die Polizei fragt: Wer hat die Taten beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der mutmaßlichen Täter machen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0231) 132-7441 zu melden.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt