Dortmunderin macht Comedy-Show in Möbelhaus

„Couch-Comedy“

Zwischen Betten, Sofas, Stühlen und Esstischen buhlen am 6. Februar sechs Comedians um die Gunst der Zuhörer. Im Möbelhaus Bretz an der Hohen Straße feiert eine neue Comedy-Reihe Premiere. Und Live-Musik gibt‘s auch.

DORTMUND

, 20.01.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Chantal Trüdinger und Norman Sosa moderieren die Couch-Comedy im Möbelgeschäft Bretz.

Chantal Trüdinger und Norman Sosa moderieren die Couch-Comedy im Möbelgeschäft Bretz. © Bretz Store

So ein Comedy-Abend, findet Chantal Trüdinger, hat Dortmund gefehlt. Einer, der in gemütlicher Atmosphäre läuft, der gutes Essen bietet, der sich nicht nur an Studenten richtet und trotzdem dem Comedy-Nachwuchs eine Chance gibt, einer, der ein bisschen auch an das Erfolgsformat Nightwash erinnert.

Mit ihrer „Couch-Comedy“ möchte Chantal Trüdinger diese Lücke nun schließen. Dabei ist sie selbst noch ganz neu im Comedy-Geschäft.

Sechs Jahre in Marokko gelebt

Die Dortmunderin hat in den vergangenen sechs Jahren in Marokko gelebt, der Liebe wegen. 2017 kam sie zurück, versuchte, wieder Fuß zu fassen in der alten Heimat und etwas zu machen, an dem sie auch wirklich Spaß hat. Ganz spontan habe sie eine Freundin zu der Kleinkunstshow „Kunst gegen Bares“ nach Gelsenkirchen begleitet, erzählt sie.

Weil ihre Freundin meinte, sie sei doch eigentlich ganz witzig, machte sie mit – und fand Gefallen daran, als Komikerin aufzutreten. Seit drei Monaten sei sie nun in der Comedy-Szene aktiv. Und in dieser Zeit sei ihr auch die Idee für die Veranstaltung in Dortmund gekommen.

Da, wo man am bequemsten sitzt

Sie habe dabei an das Format Nightwash gedacht, bei dem Nachwuchs-Comedians in einem Waschsalon auftreten, und versucht, es weiterzudrehen. „Wo sitzt man denn am bequemsten?“, fragt sie. „Na, in einem Möbelgeschäft.“ Deshalb hätte sie Dutzende Geschäfte abtelefoniert – bei Bretz sei sie auf Interesse gestoßen. Auf den Sofas, Stühlen und Betten im Möbelhaus an der Hohen Straße nehmen die Gäste am 6. Februar Platz. Gemeinsam mit dem Moderator Norman Sosa führt Chantal Trüdinger durch das Programm. Sechs Comedians hat sie eingeladen:

  • Lars Henk steht für derben rheinländischen Humor und Zynismus.
  • Tim Perkovic erzählt von seinem Leben mit Club-Besuchen und Netflix-Abenden.
  • Vicki Blau will die Probleme ihrer notorisch verwirrten Generation Y lösen.
  • Bora präsentiert sich als „Dampflok mit viel Herz, Ghettoattitüde uns Soul“.
  • Lara Autsch ist laut Ankündigung verrückt, schrill und urkomisch.
  • Tobi F. ist der Überzeugung, dass jede gute Geschichte es verdient hat, ausgeschmückt zu werden.

Essen von „Schmackes“

Der Abend ist auch gleichzeitig ein Wettstreit: In der ersten Runde treten jeweils drei Comedians nacheinander an, dann bestimmt das Publikum per Applaus über den Sieger. Im Finale geben dann die zwei erfolgreichsten Witzbolde noch mal ihr Bestes. Der Gewinner darf sich mit dem Titel „Couch Potatoe des Monats“ schmücken und bekommt einen Sachpreis in Höhe von 300 Euro.

Noch bevor die Comedians die Bühne betreten, stellt der Dortmunder Gitarrist und Sänger Edy Edwards einige seiner Lieder vor. Das Restaurant Schmackes – dessen Mit-Inhaber Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz ist – übernimmt das kulinarische Angebot an diesem Abend.

Wenn das Konzept gut ankommt, dann will Chantal Trüdinger es alle drei Monate veranstalten. Sie denkt auch darüber nach, es durch andere Städte reisen zu lassen.

Die Couch Comedy läuft am 6. Februar (Dienstag) ab 19 Uhr im Bretz-Store, Hohe Straße 1. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden gebeten. Für Getränke und Speisen fallen Kosten an.
Lesen Sie jetzt

Die Beauty-Messe Glow ist im Veranstaltungskalender ebenso neu wie die Darts Europameisterschaft. Mitglieder der Kelly Family stehen gleich dreimal im Kalender. Nena, Peter Maffay und Pur sind 2018 auch Von Jana Klüh

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt