Dortmunder Schülerin (13) von Auto erfasst und schwer verletzt

Verkehrsunfall

Im Dortmunder Stadtbezirk Eving wurde am Mittwochmorgen (2.9.) eine Schülerin von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt. Eine Lebensgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 02.09.2020, 14:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine dreizehnjährige Schülerin aus Dortmund ist am Mittwochmorgen (2.9.) beim Überqueren der Deutschen Straße im Stadtbezirk Eving von einem Auto erfasst worden. Bei dem Zusammenstoß wurde das Mädchen schwer verletzt.

Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei hervor.

Zeugenaussagen zufolge überquerte die Schülerin gegen 8.20 Uhr die Deutsche Straße in Höhe der Durlachstraße. Hierbei übersah sie nach aktuellem Kenntnisstand der Polizeibehörde den von links herannahenden Wagen eines 89-jährigen Dortmunders.

Das Auto prallte mit dem Mädchen zusammen und schleuderte sie zu Boden. Passanten und Unfallzeugen leisteten augenblicklich und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.

Lebensgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden

Die Dreizehnjährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Laut Polizeimeldung am Mittwoch könne eine Lebensgefahr für das Mädchen nicht ausgeschlossen werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten war die Deutsche Straße zwischen der Württemberger Straße und Externberg für rund eine Stunde gesperrt.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt