Dortmunds 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter, kein neuer Todesfall

Coronavirus

Eine weiterhin sinkende 7-Tage-Inzidenz und erstmals seit längerer Zeit kein neuer vermeldeter Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19: So ist die Corona-Lage am Samstag (30.1.) in Dortmund.

Dortmund

, 30.01.2021, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund vermeldet am Samstag (30.1.) 69 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Zwölf dieser Fälle gehen auf sechs Familien zurück.

Derzeit befinden sich 1582 Dortmunderinnen und Dortmunder in Quarantäne.

Die Zahl der positiven Tests seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund steigt damit auf 16.915. Insgesamt 15.661 Menschen gelten als genesen.

Zum fünften Mal im Monat Januar muss die Stadt Dortmund keinen neuen Todesfall in Folge einer Covid-19-Erkrankung vermelden (zuletzt am 24.1.). Die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Virus liegt aktuell bei 250.

Zahl der aktiven Fälle liegt nur noch knapp über 1000

Aktuell sind 1.004 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 77,2 betragen. Das wäre der niedrigste Wert seit dem 20. Oktober.

Jetzt lesen

Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

122 Personen werden in Krankenhäusern stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum zehn mit Beatmung.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt