Ein voller Westenhellweg bei gleichzeitig niedrigen Infektionszahlen wie im vergangenen Sommer (linkes Bild) wird es dieses Jahr nicht geben, meint Dortmunds Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken. © Schaper/Schütze (Archiv)
Sommerwelle

Dortmunds Corona-Inzidenz ist rund 120 Mal so hoch wie vor einem Jahr

Die Infizierten-Zahlen in Dortmund steigen rasant, die der Corona-Patienten in den Kliniken auch - das Gesundheitsamt ist alarmiert. Ein Blick auf den vergangenen Sommer lässt nichts Gutes ahnen.

Der 1. Juli 2021 war in Dortmund ein durchwachsener Tag: Die Temperaturen kletterten gerade mal auf eher herbstliche 14 Grad, es gab ganz wenig Sonne, dafür aber ganz viel Regen.

Aktuelle Zahlen im Vergleich zum 1. Juli 2021

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.