Hier tobte mal das Nachtleben: 50 Jahre gab es in diesen Räumen an der Geschwister-Scholl-Straße Diskos, unter anderem den legendären Keller. Seit 2015 steht die Disko leer - und Besitzer Felix Krämer plant auch nicht mit einem neuen Club. Es ist einer von vielen Dortmunder Disko-Standorten, die verschwunden sind. © Stephan Schütze
Legenden des Nachtlebens

Dortmunds Diskoszene, wie wir sie kennen, stirbt – aber das ist nicht schlimm

Ostwallviertel, Thier-Gelände, Keller: Viele Legenden des Dortmunder Nachtlebens sind lange tot. Die Partyszene hat sich bis heute nicht davon erholt. Aber das muss sie auch gar nicht.

Dortmunds Nachtleben hatte im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche legendäre Feierorte: Wer in den 1960er-Jahren abends eine Runde durch die City drehte, konnte aus mehr als einem Dutzend Tanzlokalen auswählen.

Dortmund hat ein regelrechtes Diskosterben erlebt

Irgendetwas im Nachtleben ist kaputt gegangen

Nicht alles ist ein spezielles Dortmunder Problem

In Dortmund gibt es noch etwa 25 Clubs und Diskos

Das Ausgehverhalten der jungen Leute hat sich verändert

„Die Leute gingen immer später raus“

„Die ganze Stadt ist zum Feier-Platz geworden“

Leistungsdruck schlägt auf die Partylaune

Das Rauchverbot tat den Diskos richtig weh

Es gibt kaum Locations für Clubs und Diskos

Heute fehlen Elektro- und Live-Clubs

Dortmunds Nachtleben braucht neue Konzepte

Ein funktionierendes Nachtleben ist nun im Interesse der Stadtverwaltung

Serie „Legenden des Dortmunder Nachtlebens“

Ihre Autoren
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Redakteurin
Liebt geschriebene Worte, wollte deshalb nie etwas anderes als Journalistin werden. 1989 geboren im Schwarzwald, aufgewachsen im Sauerland, heute in Dortmund zu Hause. Erzählt seit 2013 die Geschichten dieser Stadt, ihrer Menschen und ihres schwarzgelben Fußballklubs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.