1945 war Dortmunds Innenstadt - hier der Alte Markt - nicht viel mehr als eine Trümmerwüste. Das Weihnachtsfest durchlebten die meisten Dortmunder in größter Not. © Stadtarchiv
Heiligabend vor 75 Jahren

Dortmunds erstes Weihnachten nach dem Krieg 1945: Feiern in Trümmern

Weihnachten 2020 ist ein Krisen-Fest. Doch im Vergleich zu Heiligabend 1945 ist es immer noch ein Luxusurlaub. Vor 75 Jahren feierten die Dortmunder umgeben von Trümmern und Hunger.

Heiligabend vor 75 Jahren – das war das erste Weihnachtsfest nach dem Krieg. Die Dortmunder feierten inmitten von Trümmern. Nach den Feiertagen kam es sogar zu einer Katastrophe.

Leben in Ruinen und Notunterkünften

OB warnt: Wer jetzt zurückkehrt, wird auf der Straße liegen

Katastrophe erschüttert Dortmund nach dem Weihnachtsfest

Zigaretten auf dem Schwarzmarkt

Hungersnot in den folgenden Jahren

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.