Dortmunds Sparkassen-Chef soll bis 2020 bleiben

Uwe Samulewicz

Dortmunds Sparkassen-Chef Uwe Samulewicz hat am Sonntag seinen 61. Geburtstag gefeiert. Dabei dürfte auch auf seine berufliche Zukunft angestoßen haben - denn sein Vertrag als Sparkassen-Chef soll verlängert werden.

DORTMUND

, 18.07.2016, 18:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dortmunds Sparkassen-Chef soll bis 2020 bleiben

Er gestikuliert viel im Interview, aber nicht wild, sondern ruhig: Sparkassen-Chef Uwe Samulewicz.

„Der Verwaltungsrat der Sparkasse Dortmund hat in seiner Sitzung Anfang Juli beschlossen, meinen Dienstvertrag erneut zu verlängern“, sagte Samulewicz im Gespräch mit dieser Redaktion. Das Vertrauen des Verwaltungsrates „freut mich natürlich sehr“, sagte er. Samulewicz gehört seit 1992 dem Vorstand der Sparkasse an, wurde im Juli 2002 deren Vorstandsvorsitzender.

Der Beschluss des Verwaltungsrat steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch den Rat. Die Stadt ist bekanntlich Träger der öffentlich-rechtlichen Sparkasse. Der Rat wird über die Personalie voraussichtlich in seiner September-Sitzung entscheiden.

„Soweit auch hier ein positives Votum abgegeben werden sollte, hätte ich damit die Möglichkeit, bis zum Übergang in den Ruhestand meine Tätigkeit fortzusetzen“, sagte Samulewicz. In Ruhestand geht er im Jahr 2020 – bis dahin liefe auch der neue Vertrag.

Lesen Sie jetzt