Dieses Lamm wurde in der Nacht zu Montag oder am Montagmorgen auf der Weide an der Deusener Straße geboren. Es liegt bei Minustemperaturen ohne Möglichkeit zum Unterschlupf im Schnee.
Dieses Lamm wurde in der Nacht zu Montag oder am Montagmorgen geboren. Es liegt bei Minustemperaturen ohne Möglichkeit zum Unterschlupf im Schnee. © Arche90
Tierschutz

Drama auf der Weide: Skandalschäfer übergibt zwei halbtote Lämmer im Eimer

Das Leiden der Lämmer beim „Problemschäfer“ im Dortmunder Nordwesten geht weiter. Lämmchen drohten auf der Weide zu erfrieren. Tierschützer schlagen Alarm. Vor kurzem ist die Situation eskaliert.

Die Helfer der Dortmunder Tierschutzorganisation Arche90 sind im Dauereinsatz, wenn es um die Tiere eines polizeibekannten Wanderschäfers aus Castrop-Rauxel geht. Der 74-Jährige bekommt seit einem Jahr wiederholt Auflagen vom Veterinäramt, weil er seine Schafe und Hunde, die auf Weiden im Dortmunder Nordwesten stehen, stark vernachlässigt.

Zwei halbtote Lämmer im Eimer übergeben

Schon früher Gewalt angedroht

Herdenschutzhund humpelt

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.