Drei Verletzte bei Bus-Unfall im Dortmunder Westen

Unfall

In einen Unfall im Dortmunder Westen waren zwei PKW und ein Linienbus verwickelt. Die Lütgendortmunder Straße war daraufhin gesperrt. Mehrere Personen wurden verletzt.

Lütgendortmund

03.09.2021, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine 36-jährige Autofahrerin verursachte am Freitagvormittag (3.9.) beim Abbiegen einen Unfall auf der Lütgendortmunder Straße.

Gegen 8.55 Uhr wollte die Dortmunderin von der Flaespoete nach links auf die Lütgendortmunder Straße abbiegen. Dabei nahm sie einem 33-Jährigen Autofahrer aus Castrop-Rauxel die Vorfahrt.

Drei Frauen wurden verletzt

Durch eine Vollbremsung konnte der Mann einen Zusammenstoß verhindern. Sie führte aber dazu, dass auch der hinter ihm fahrende Linienbus stark bremsen musste.

Jetzt lesen

Eine 65-jährige Businsassin stürzte bei der Bremsung und verletzte sich schwer. Auch eine 28-Jährige und eine 47-Jährige, die im Bus saßen, wurden verletzt – allerdings leicht. Ein Rettungswagen brachte die Frauen in umliegende Krankenhäuser.

Die Lütgendortmunder Straße in Fahrtrichtung Osten und die Einmündung Flaespoete waren für rund eine Stunde gesperrt.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt