Dreiste Diebinnen schlagen im Kaufhaus zu

Taschendiebstahl

Sie fühlten sich unbeobachtet, waren es aber nicht: Zwei junge Frauen versuchten am Montag, nichtsahnenden Bürgern die Geldbörse zu klauen. Das Vorhaben lief aber gründlich schief.

DORTMUND

27.11.2013, 12:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Taschendiebinnen versuchten ihr Glück bei mehreren ahnungslosen Bürgern, wurden aber rechtzeitig gefasst, bevor sie sich davon machen konnten.

Zwei Taschendiebinnen versuchten ihr Glück bei mehreren ahnungslosen Bürgern, wurden aber rechtzeitig gefasst, bevor sie sich davon machen konnten.

Eine 17-jährige Dortmunderin und ihre Begleiterin starteten ihren Beutezug in einem Kaufhaus in der Dortmunder Innenstadt. Unauffällig näherten sie sich in mehreren Versuchen den Kunden, um ihnen die Geldbörse aus der Tasche zu ziehen. Aufmerksamer Ladendetektiv Doch ganz so unauffällig waren die jungen Frauen dann doch nicht. Ein Ladendetektiv beobachtete die Diebinnen bei ihren Versuchen und kontaktierte die Polizei. Kurz vor der Festnahme war das Duo noch erfolgreich: Die Frauen schafften es, die Börse einer 54-jährigen Dortmunderin zu entwenden. Kurz darauf überführte die Polizei das Duo und händigte den gestohlenen Gegenstand wieder an die Besitzerin aus. Die Polizei nahm die Frauen fest, verhörte sie und entließ sie letztendlich wieder in die Freiheit.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt