E-Scooter-Fahrer nach Autounfall schwer verletzt – Pkw-Fahrer flüchtet

Borsigstraße

Ein E-Scooter-Fahrer ist am Montagabend in der Dortmunder Nordstadt von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Passanten leisteten erste Hilfe - doch der Fahrer des Wagens flüchtete.

Nordstadt, Dortmund

06.04.2021, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei sucht nach Zeugen, die bei der Aufklärung eines Verkehrsunfalls helfen können, bei dem sich ein E-Scooter-Fahrer schwer verletzt hat.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die bei der Aufklärung eines Verkehrsunfalls helfen können, bei dem sich ein E-Scooter-Fahrer schwer verletzt hat. © dpa

Ein E-Scooter-Fahrer ist am Montagabend (5.4.) in der Nordstadt angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der beteiligte Autofahrer flüchtete nach dem Zusammenstoß.

Dortmunder fuhr entgegengesetzt der Fahrtrichtung

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärt, sei der Dortmunder gegen 22.25 Uhr mit dem E-Scooter auf dem südlichen Radweg der Borsigstraße unterwegs gewesen. Es ist verboten, mit dem E-Scooter auf dem Radweg zu fahren – und er fuhr auch noch entgegengesetzt der Fahrtrichtung.

Dennoch muss nach einem Unfall jeder Beteiligte am Unfallort bleiben. Wie sich das Fehlverhalten des E-Scooter-Fahrers auf die Abwicklung des Unfalls auswirke, obliege der Versicherung, sagt die Polizei-Pressestelle auf Anfrage.

Fahrer fuhr einen dunklen VW Golf

Der 34-Jährige fuhr mit dem E-Scooter in Richtung Westen, als ein dunkler Wagen aus der Unnaer Straße auf die Borsigstraße einbog. Beim Abbiegen traf der Fahrer den 34-Jährigen am Fuß. Der genaue Hergang sei bislang ungeklärt, schreibt die Polizei.

Der Dortmunder sei zu Boden gestürzt. Sofort leisteten Passanten Erste Hilfe, doch der beteiligte Autofahrer hielt nicht an, sondern flüchtete über die Borsigstraße in Richtung Borsigplatz.

Polizei sucht Zeugen

Laut Polizei handelte es sich bei dem Wagen vermutlich um einen grauen oder schwarzen VW Golf. Sie ruft Zeugen dazu auf, sich bei Hinweisen zum Unfall, zum geflüchteten Fahrzeug oder zum Fahrer bei der Polizeiwache Nord unter Tel. (0231) 13 22 321 zu melden.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt