Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehrenplakette ging an Fritz Pleitgen

Närrischer Rat

DORTMUND Im wahrsten Sinne des Wortes gewichtig ist die Plakette des närrischen Rats, für den Ehrenträger Fritz Pleitgen dennoch keine schwere Last.

von Von Julia Schemmer

, 24.01.2010 / Lesedauer: 2 min
Ehrenplakette ging an Fritz Pleitgen

Alt-OB Günter Samtlebe gratulierte Fritz Pleitgen zur Ehrenplakette.

„Wir ziehen die Auszeichnung nicht so biernerst wie das Bundesverdienstkreuz auf, Karneval ist schließlich eine fröhliche Sache“, so der 2. Vorsitzende des närrisches Rats, Udo Fricke. „Die Ernsthaftigkeit der Ehrenplakette steht dennoch außer Frage, wir sind Fritz Pleitgen für seinen Einsatz sehr dankbar.“

Kleiner Seitenhieb gegen Köln Seine Anerkennung sprach auch Kulturdezernent Jörg Stüdemann aus: „Jede Vision braucht Menschen, die an sie glauben. Fritz Pleitgen ist ein solcher Mensch und eine unglaubliche Erscheinung.“

Stolz zeigte sich der Ehrenträger: „Diese Plakette ist die dicke Berta unter allen Karnevalsorden, so was hat Köln nicht“, versetzte Pleitgen seiner Ehefrau – ein „echt kölsches Mädel“ – scherzhaft einen Seitenhieb.

Neben der Verleihung der Plakette begrüßte der närrische Rat sein neues Ehrenmitglied „Jimmy“ Reginald Zamor. Fricke: „Er hat sich schon vor dem Erdbeben für die bedürftigen Menschen auf Haiti eingesetzt und ist zudem ein guter Freund von uns.“

Lesen Sie jetzt