Die Zahl der Neuinfektionen in Dortmund ist gegenüber dem Vortag gestiegen. © dpa (Symbolbild)
Corona-Zahlen

Ein Drittel mehr Covid-Patienten im Krankenhaus als vor einer Woche

Vor einer Woche gab es zwar mehr Corona-Neuinfektionen in Dortmund als am Samstag, doch die Zahl der Krankenhaus-Patienten ist seitdem deutlich gestiegen.

Die Dortmunder Stadtverwaltung zählte am Samstag (23.10.) 88 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Das sind 19 mehr als am Vortag und 11 weniger als am Samstag vor einer Woche. Damit sind aktuell etwa 748 Menschen in Dortmund nachgewiesen corona-positiv.

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts von Samstag 0 Uhr lag bei 71,0. Am Sonntag wird dieser Wert laut einer Vorabrechnung voraussichtlich wieder leicht auf 69,6 sinken. Der verbindliche Wert wird täglich um 0 Uhr gemeldet und Abweichungen von der Vorabrechnung sind wahrscheinlich.

Insgesamt ist mit der Meldung von Samstag in 34.714 Fällen eine Infektion mit dem Coronavirus in Dortmund nachgewiesen worden. 33.546 Menschen gelten nach einer Schätzung der Stadtverwaltung als genesen.

Wieder mehr auf der Intensivstation

420 Menschen sind im Zusammenhang mit der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 in Dortmund gestorben, bei 299 davon wird Covid-19 als die Todesursache angenommen.

In Dortmunds Krankenhäusern werden am Samstag wie schon am Vortag 39 Menschen mit Covid-19 behandelt. Die Zahl ist in den letzten sieben Tagen deutlich gestiegen; denn vor einer Woche waren es „nur“ 30.

Zudem liegen mit 13 Corona-Patienten wieder mehr auf der Intensivstation (7 waren es vor einer Woche). Davon werden sechs Patienten beatmet, doppelt so viele wie vor einer Woche.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle