Ein Verein trauert: Jugendtrainer (38) ist plötzlich verstorben

Trauer um Trainer

Die Nachricht war ein Schock: Am Sonntag (18.10.) stand Freddy Sowislo noch als Ordner beim Zweitligaspiel der Berghofer Damen im Aplerbecker Waldstadion - vier Tage später war er tot.

Berghofen

, 27.10.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Jugendtrainer des SV Berghofen verstarb plötzlich und unerwartet.

Der Jugendtrainer des SV Berghofen verstarb plötzlich und unerwartet. © SV Berghofen

Der engagierte Fußballtrainer und Besitzer einer C-Lizenz wurde nur 38 Jahre alt. Beigesetzt wird Freddy Sowislo Anfang November in seiner Heimatstadt Selm. Viele würden ihn sicher gerne auf seinem letzten Weg begleiten, doch die Corona-Pandemie wird dies wohl nicht zulassen.

Die Spielvereinigung Berghofen ist immer noch in einer Art Schockzustand. Der Verein trauert um sein Mitglied, das, so der erste Vorsitzende Jörg Renneke, immer da war, wenn man es brauchte.

Trainer von zwei Mannschaften

Und nicht nur das. Freddy Sowislo trainierte auch die männliche C- und A-Jugend des Dortmunder Vereins und war Mitglied des Jugendvorstandes. „Freddy hatte wohl schon mit Vorerkrankungen zu kämpfen, aber während seiner siebenjährigen Tätigkeit in unserem Verein gab es nie gesundheitliche Probleme“, sagt Renneke.

Jetzt lesen

Am Dienstag (20.10.) hatte Sowislo vermutlich eine Lungenembolie erlitten, an dessen Folgen er am Donnerstag (22.10.) verstarb.

„Freddy Sowislo wird eine große Lücke in unserer Mitte hinterlassen. Unser gesamtes Mitgefühl gilt seiner Familie, die ihren Mann und Vater viel zu früh verloren hat. Wir wünschen ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit“, so ist es in einem Nachruf der Spielvereinigung Berghofen zu lesen.

Um die Familie (Frau und Sohn) finanziell zu unterstützen, haben die Berghofer ein Spendenkonto eingerichtet. https://paypal.me/pools/c/8tHg32Sw7v

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt