Einbrecher gönnen sich nach Tat ein Bier bei der Awo

Einbruch

Große Beute haben die Einbrecher in die Geschwister-Scholl-Gesamtschule nicht gemacht, doch einige Schäden verursacht. Mit dem Frust stieg vermutlich auch der Durst.

Brackel

, 16.07.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In die Geschwister-Scholl-Gesamtschule und die dortige Awo-Begegnungsstätte ist eingebrochen worden.

In die Geschwister-Scholl-Gesamtschule und die dortige Awo-Begegnungsstätte ist eingebrochen worden. © Oliver Schaper (Archiv)

Am vergangenen Wochenende ist in die Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Haferfeldstraße einbrochen worden. Dies sei zwischen dem 10. Juli (Freitag) um 16 Uhr und dem 13. Juli (Montag) um 7 Uhr passiert, teilte Polizeisprecherin Kristina Purschke auf Anfrage dieser Redaktion mit.

Jetzt lesen

Die unbekannten Täter hätten Spinde aufgebrochen und das Mobiliar beschädigt. Anschließend hätten sie sich noch zur Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (Awo), die sich im Schulkomplex befindet, Zutritt verschafft, dort Getränke und eine kleinere Geldkassette gestohlen. Entdeckt habe der Hausmeister den Schaden.

Getränke waren für Konzerte eingelagert

Dieser habe auch sie benachrichtigt, so Monika Klaus, Vorsitzende der Awo Brackel/Neuasseln. Eine genaue Bestandsaufnahme stehe noch aus, es seien aber viele Getränke und die Kaffeemaschine verschwunden.

„Sie haben sich wohl nach dem Einbruch in der Schule bei uns an den Getränken bedient“, vermutet sie. Die Awo habe für drei Konzerte Bier, Cola, Fanta und Säfte eingelagert gehabt. „Wir können froh sein, dass nichts zerstört worden ist“, sagt Klaus.

Jetzt lesen

Für die Kaffeemaschine müsse schnell Ersatz her, wenn die Begegnungsstätte seit der Corona-Schließung im März nach den Sommerferien mit einem Info-Nachmittag mit Kaffee und Kuchen wieder öffne. Hinweise zum Einbruch gehen an die Polizei unter Tel. 132 74 41.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt