Einstellige Zahl an positiven Corona-Tests am Freitag in Dortmund

Coronavirus

Die Zahl der Neuinfizierten in Dortmund ist nach drei Tagen der Zweistelligkeit am Freitag wieder einstellig. Wieder sind Reiserückkehrer dabei. Aus den Kliniken gibt es gute Nachrichten.

Dortmund

31.07.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unter den sieben Neuinfizierten am Freitag (31.7.) in Dortmund sind wieder zwei Reiserückkehrer aus Risikogebieten dabei.

Unter den sieben Neuinfizierten am Freitag (31.7.) in Dortmund sind wieder zwei Reiserückkehrer aus Risikogebieten dabei. (Symbolbild) © dpa

Die Stadt Dortmund vermeldet in ihrem täglichen Corona-Update am Freitag (31.7.) sieben positive Testergebnisse auf das Coronavirus.

Von diesen sieben neuen Infektionsfällen betreffen zwei Reiserückkehrer aus verschiedenen Risikogebieten.

Die übrigen fünf Infektionsfälle sind individuelle, voneinander unabhängige Fälle. Bereits am Vortag waren fünf der Neuinfizierten aus Risikogebieten zurückgekehrt.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen am Freitag insgesamt 1247 positive Tests vor. 1105 Patienten haben die Erkrankung laut Schätzungen der Stadt dagegen bereits überstanden und gelten als genesen. Das sind sechs mehr als noch am Vortag.

Jetzt lesen

Zwei Krankenhaus-Patienten weniger

Eine gute Nachricht gibt es aus den Krankenhäusern: Zum Freitag konnten zwei Corona-Patienten entlassen werden. Zurzeit werden in Dortmund 14 Corona-Patienten stationär behandelt. Drei von ihnen liegen auf den Intensivstationen. Zwei davon müssen beatmet werden.

In Dortmund gibt es bislang elf Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere vier mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben laut Stadtverwaltung aufgrund anderer Ursachen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt