Eisadler feiern Playoff-Start mit Riesen-Party

Imagekampagne der Stadt

Live-Musik, Showprogramm und Feuerwerk im Eissportzentrum: Zum Auftakt der Playoffs haben die Dortmunder Eisadler zusammen mit der Stadt ein vielseitiges Programm präsentiert. Und auf dem Eis überzeugte der Eishockey-Club mit 7:5 gegen die Dinslakener Kobras.

DORTMUND

von Stephan Schütze, Jennifer Kotte

, 21.02.2015, 14:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Den Abschluss bildete ein Feuerwerk, direkt von der Mitte der Eisfläche aus gezündet.

Den Abschluss bildete ein Feuerwerk, direkt von der Mitte der Eisfläche aus gezündet.

Im Rahmen der Kampagne „Dortmund überrascht. Dich.“ hatten die Stadt und die Eisadler am Freitagabend zur großen Playoff-Party in das Eissportzentrum Westfalen an der Strobelallee eingeladen.

Einziger Eishockey-Club in Dortmund

Im Themenfeld Sport stellt die Kampagne in den ersten Wochen des Jahres 2015 unter anderem den Olympiastützpunkt sowie dessen Partner vor, darunter den einzigen Dortmunder Eishockey-Klub. Die Eisadler Dortmund sind unangefochtener Tabellenführer in der Regionalliga-West und designierter Aufsteiger in die Oberliga (3. Deutsche Eishockey-Liga).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eisadler: Auftakt der Playoffs

Mit einer Riesen-Party haben die Dortmunder Eisadler gestern den Auftakt der Playoffs im Eissportzentrum Westfalen gefeiert.
21.02.2015
/
Die Deutsch-Rocker der Kölner Gruppe Lendgold traten auf.© Foto: Stephan Schütze
Rund 1000 Zuschauer waren zu der großen Party samt Spiel gekommen.© Foto: Stephan Schütze
Die Dortmunder Eisfreaks zeigten eine Choreografie mit Elementen aus Breakdance, Tanz und Akrobatik.© Foto: Stephan Schütze
Die Dortmunder Eisfreaks zeigten eine Choreografie mit Elementen aus Breakdance, Tanz und Akrobatik.© Foto: Stephan Schütze
Moderiert wurde der Abend von Kult-Moderator Uwe Kisker und Heiko Wasser.© Foto: Stephan Schütze
Für gewagte Sprünge und schnelle Pioretten waren Eiskunstläufer zuständig.© Foto: Stephan Schütze
Den Abschluss bildete ein Feuerwerk, direkt von der Mitte der Eisfläche aus gezündet.© Foto: Stephan Schütze
Den Abschluss bildete ein Feuerwerk, direkt von der Mitte der Eisfläche aus gezündet.© Foto: Stephan Schütze
Den Abschluss bildete ein Feuerwerk, direkt von der Mitte der Eisfläche aus gezündet.© Foto: Stephan Schütze
Im Eissportzentrum an der Strobelallee steigt das erste Finalspiel der Eisadler gegen den Kölner EC. Drei Spiele müssen die Dortmunder gewinnen, um sich den Regionalligatitel zu sichern.© Foto: Nils Foltynowicz
Im Rahmen der Aktion "Dortmund überrascht. Dich" wurde der Spielabend zu einem unvergesslichen Highlight.© Foto: Nils Foltynowicz
Mit dabei waren unter anderem die Live-Band Lendgold aus Köln, Moderator Heiko Wasser sowie Uwe Kisker und Sport-Live-TV.© Foto: Nils Foltynowicz
Auf dem Eis setzten sich die Eisadler Dortmund (gelb-blau) gegen die Dinslakener Kobras (rot-schwarz) durch.© Foto: Nils Foltynowicz
Den Zuschauern wurde ein viereinhalbstündiges Programm geboten.© Foto: Nils Foltynowicz
Partystimmung auf den Tribünen - das Unterhaltungsprogram kam bei den Eisadler-Fans gut an.© Foto: Nils Foltynowicz
Am Ende gewannen die Eisadler 7:5 gegen die Dinslakener Kobras.© Foto: Nils Foltynowicz
Auch der Eishockey-Nachwuchs zeigte vor dem Playoff-Spiel sein Können auf dem Eis.© Foto: Nils Foltynowicz
Mit Nebelmaschinen und professionellen Scheinwerfern wurden die Live-Acts auf der Bühne in Szene gesetzt.© Foto: Nils Foltynowicz
Vor dem großen Spiel gab es für die Zuschauer Trainingspiele der Kinder und Jugendlichen zu sehen.© Foto: Nils Foltynowicz
Dabei zeigte der Verein, wie stark schon der Nachwuchs der Eisadler ist.© Foto: Nils Foltynowicz
Schlagworte

Mit Live-Musik der Deutsch-Rocker von Lendgold, mit einem DJ, Feuerwerk und Showprogramm wurden die Gäste vor und nach dem Spiel sowie in den Pausen unterhalten. Formel-1-Kommentator Heiko Wasser und Uwe Kisker von Sport-Live-TV führten als Moderatoren durch das viereinhalbstündige Programm.

Fotostation für Fans

Vor dem Spiel konnten die Fans sich einmal als Eishockeyspieler fotografieren lassen. Mit Helm, Handschuhe und Schläger posierten zahlreiche Zuschauer vor der Fototapete der Kampagne „Dortmund überrascht. Dich.“ In der Halle selber spielte die Kölner Band Lendgold deutsche Rockmusik. 

Das Showprogramm überzeugte die gut 1000 Gäste in der Halle - zum Getränke holen blieb da selbst in den Pausen kaum Zeit. Zuerst präsentierten die Dortmunder Eisfreaks eine Choreografie mit Elementen aus Breakdance, Tanz und Akrobatik, dann zeigten Eiskunstläufer gewagte Sprünge und schnelle Pioretten. 

Damit boten die Veranstalter auch für Nicht-Eishockey-Fans einen gelungenen Abend. Den Abschluss bildete ein Feuerwerk, direkt von der Mitte der Eisfläche aus gezündet, mit einem anschließenden Meet-and-Greet der Eisadler-Spieler.

 

 

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt