EM-Eröffnung gleich mit Verlängerung

DORTMUND Das fängt ja gut an: Gleich am ersten Tag des EM-Festes auf dem Friedensplatz wurde die Mitternacht-Marke geknackt. Es war aber auch zu nett beim Eröffnungskonzert mit Cosmo Klein und seinen Freunden.

von Von Oliver Volmerich

, 07.06.2008, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es gab zum Auftakt zwar noch kein Fußballspiel, aber beste Stimmung auf dem Friedensplatz - die schon an den WM-Sommer 2006 erinnerte und Appetit auf mehr machte. Gut 7000 Besucher bildeten eine prächtige Kulisse für den musikalischen Auftakt.

 Die eigentlichen Stars des Abends ließen bis nach 22.30 Uhr Zeit für ihren Auftritt. Doch auch zuvor heizten die Nachwuchsband Zokee und die "Lebenden Legenden" den Zuhörern prächtig ein. Zumal sich das Warten lohnte. Denn Cosmo Klein bot wie versprochen ein einmalige Konzerterlebnis und gab sich im Stil einer Session mit seinen musikalischen Freunden abwechselnd das Mikrofon in den Hand - von Gregor Meyle,  bekannt durch Stefan Raabs Songcontest , über Ex-Söhne-Mannheims-Sänger Rolf Stahlhofen bis zu Cosmos Duettpartnerin Maya Saban. Besonders umjubelt vom weiblichen Publikum war natürlich der Ex-Wahl-Dortmunder Sasha. 

Auch wenn mancher Hit im 80-minütigem Programm vermisst wurde, war die Stimmung bestens. Höhepunkt war der Abschluss-Song schon kurz nach Mitternacht als die gesamte Freundesschar noch einmal gemeinsam auf der Bühne stand. Und anschließend wurde in einem Dortmunder Club weiter gefeiert ...

Auf dem Friedensplatz geht es heute um 16 Uhr mit dem ersten EM-Tag weiter. Nach musikalischer Einstimmung gibt es um 18 Uhr das Eröffnungsspiel Schweiz gegen Tschechien, um 20.45 Uhr folgt die Partie Türkei gegen Portugal. Richtig voll auf dem Friedensplatz dürfte es dann am Sonntag werden, wenn die deutsche Elf gegen Polen antritt.  

Eröffnet wurde der Konzertabend von der Nachwuchs-Band „Zookee“, bevor die Kult-Band „Lebende Legenden“ mit ihrem wilden Mix aus Funk und Jazz den Fans einheizten.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt