Emscherallee-Simulation wird erst in der April-Sitzung gezeigt

Bezirksvertretung

Am Mittwoch (4.3.) findet die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Huckarde statt. Die Emscherallee sollte dabei ein Thema sein. Doch es gab eine kurzfristige Änderung der Tagesordnung.

Huckarde

, 03.03.2020, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Emscherallee sollte eigentlich ein großes Thema in der Sitzung der Bezirksvertretung werden. Jetzt wurde es verschoben.

Die Emscherallee sollte eigentlich ein großes Thema in der Sitzung der Bezirksvertretung werden. Jetzt wurde es verschoben. © Carolin West

Um 16 Uhr startet die Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Huckarde am Mittwoch (4.3.) mit der Einwohnerfragestunde. Circa eine halbe Stunde lang können die Huckarder ihre Fragen und Anliegen im Saal der Bezirksverwaltungsstelle an der Rahmer Straße 15 vortragen.

In der eigentlichen Sitzung sollte es dann ursprünglich vor allem um die verkehrliche Erschließung des geplanten Energiecampus östlich der Emscherallee und nördlich der Kokerei Hansa gehen.

Eine Simulation sollte mögliche Varianten der Verkehrsplanung illustrieren. Jetzt wurde das Thema allerdings kurzfristig verschoben. Die Simulation wird erst in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung am 1. April (Mittwoch) zu sehen sein.

Die OWIIIa steht auf der Tagesordnung

Weiterhin auf der Tagesordnung für die Sitzung am 4. März stehen unter anderem der Sachstandsbericht des Anschlusses Mallinckrodtstraße/OWIIIa an die Westfaliastraße und Sozialwohnungen in Kirchlinde sowie Veränderungen auf den Sportanlagen des TuS Rahm und in Kirchlinde.

Jetzt lesen

* In einer ursprünglichen Version des Berichtes vom 3. März (Dienstag) hatten wir die Simulation angekündigt. Nach Redaktionsschluss kam der Hinweis, dass die Simulation auf die nächste Sitzung verschoben wurde.

Lesen Sie jetzt