Entscheidung über "Fénix"-Nachfolge soll diese Woche fallen

Phoenix-See

Gute Nachrichten für den Gastronomie-Standort Phoenix-See: Noch vor Weihnachten könnte das Restaurant "Fénix" neu eröffnet werden. Die möglichen Nachfolge-Pächter für das pleite gegangene Edel-Restaurant sollen Schlange stehen.

HÖRDE

11.11.2013, 13:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Facharztzentrum am Phoenix-See. Im Erdgeschoss sind die Räume des geschlossenen Edel-Restaurants "Fénix".

Das Facharztzentrum am Phoenix-See. Im Erdgeschoss sind die Räume des geschlossenen Edel-Restaurants "Fénix".

Das "Fénix" ist seit dem 14. Oktober geschlossen. Alle Mitarbeiter sind offiziell freigestellt und erhalten Insolvenzgeld. Es sollen sich Mietschulden in Höhe von 110.000 Euro angehäuft haben – was bei Vermieter Andreas Schürmann letztlich zu der Entscheidung führte, das „Fénix“ nach nur 16 Monaten zu schließen. Das „Fénix“ im Erdgeschoss des FAPS war sowohl als Gourmet-Restaurant als auch als Bar und Boulangerie fürs normale Tagesgeschäft konzipiert. Laut Schürmann gehen täglich allein 1000 Patienten im Facharztzentrum ein und aus.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt