Enttäuschung an der FH: Kein Geld für neue Studienplätze

DORTMUND Enttäuschung an der Fachhochschule Dortmund: Das Landeskabinett hat Dortmund nicht mit zusätzlichen Mitteln bedacht. Von bis zu vier Mio. Euro pro Jahr für 500 neue Studienplätze war die Rede. FH-Rektor Eberhard Menzel: "Wir sind zwar enttäuscht, aber nicht am Boden zerstört. Jetzt greift Plan B."

von Von Jörg Heckenkamp

, 28.11.2008, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
FH-Rektor Eberhard Menzel ist zwar enttäuscht über den ablehnenden Bescheid aus Düsseldorf, arbeitet aber schon am "Plan B".

FH-Rektor Eberhard Menzel ist zwar enttäuscht über den ablehnenden Bescheid aus Düsseldorf, arbeitet aber schon am "Plan B".

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt