Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erlei Raum und Design feiert sein 90-jähriges Bestehen im Aplerbecker Orstkern

rnTraditionsreicher Handel

Mit einem kleinen Geschäft an der Evinger Straße fing alles an. 1928 war das. Heute ist Erlei Raum und Design ein modernes Unternehmen hinter dem mehr steckt, als man denkt.

Aplerbeck

, 06.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Es ist zwar das 91. Jahr nach der Unternehmensgründung, „aber wir haben im letzten Jahr einfach keine Zeit gehabt, unser 90-jähriges Bestehen zu feiern“, sagt Regina Holland-Erlei. Zeit ist das wertvollste Gut in einem Familienunternehmen. Und in einem, das mit der Zeit gehen will, sowieso. Aber in diesem Jahr rutscht die Feier sozusagen dazwischen. Am verkaufsoffenen Sonntag (5.5.) im Aplerbecker Ortskern von 13 bis 18 Uhr. Dann gibt es Sonderangebote bei Erlei Raum und Design, was Leckeres auf die Gabel und es gibt einen alten VW-Bulli zu bewundern, der entsprechend ausgestattet ist - unter anderem mit Gardinen.

Erlei Raum und Design feiert sein 90-jähriges Bestehen im Aplerbecker Orstkern

Ein Bild aus den Anfangstagen des Erlei-Unternehmens. © Privat

Begonnen hat die Erlei-Geschäftstradition mit einem kleinen Geschäft an der Evinger Straße. Ewald Erlei legte damit den Grundstein für eine bis heute erfolgreiche Geschäftsidee. Nach dem Zweiten Weltkrieg folgte ein Umzug nach Aplerbeck an die Marsbruchstraße. Dann, nach dem Abriss des Gebäudes aufgrund des Sparkassenneubaus, ging es 1992 an den jetzigen Standort an der Köln-Berliner-Straße.

Vergrößerung der Ausstellungshalle

Seit 1998 hat hier Regina Holland-Erlei das Sagen. Die 57-Jährige machte 1978 ihre Ausbildung als Raumausstatterin, machte dann ihr Abi nach und studierte Wirtschaftswissenschaften in Dortmund. „Ich bin mit dem Betrieb groß geworden, wollte zwar auch einmal etwas anderes machen, bin dann aber doch im heimatlichen Betrieb hängengeblieben“, sagt Regina Holland-Erlei. „Mit dem Umzug an die Köln-Berliner-Straße kam dann die Entwicklung zu Erlei Raum und Design und die Vergrößerung der Ausstattungshalle“, so die Geschäftsinhaberin.

Erlei Raum und Design feiert sein 90-jähriges Bestehen im Aplerbecker Orstkern

1992 kam der Umzug in das Gebäude an der Köln-Berliner-Straße. das ist 1895 gebaut worden und verströmt ganz viel Flair. © Jörg Bauerfeld

Und damit bekam die lange Firmengeschichte einen neuen Drive - auch der Begriff des Raumausstatters, zumindest im Aplerbecker Ortskern. „Es ist für uns klar, dass wir mehr machen, als nur eine Gardine liefern oder eine Gardine nähen“, sagt Regina Holland-Erlei. Es geht um Arbeiten im Privatbereich bis hin zur Objektausstattung eines Bürogebäudes. Vom kleinen Fenster bis zur Ausstattung eines ganzen Gebäudes.

„Wir sind als Raumausstatter schon ziemlich groß“, sagt Regina Holland-Erlei. Eine Größe, die man dem Geschäft an der Köln-Berliner-Straße gar nicht ansieht. Neun Mitarbeiter sind für das Traditionshaus unterwegs. Im Außendienst, im Nähatelier oder in den Verkehrsräumen im Aplerbecker Ortskern. Hier gibt es von kleinen Geschenkartikeln über Gardinen und Teppichen bis zu Möbeln alles zu kaufen - das sieht der Kunde, den Rest des Angebotes eben nicht.

Erlei Raum und Design feiert sein 90-jähriges Bestehen im Aplerbecker Orstkern

Ein Teil des Mitarbeiterteams plus der Chefin von Erlei Raum und Design. © Jörg Bauerfeld

Aber was ist heute gefragt bei einem Raumausstatter? Sonnenschutz und auch Insektenschutz an Fenstern und Türen zum Beispiel. Lamellenanlagen, Rollos und Markisen. „Da sind auch große Anlagen darunter, wie in der Neuapostolischen Kirche an der Ruinestraße“, sagt Regina Holland-Erlei. „Das sind dann schon große Aufgaben.“ Geplant wird so etwas dann mit Architekten und Bauunternehmen.

Im Bodenbelag-Bereich nur noch Privatkunden

Geht es bei den Sonnenschutz-Artikeln in ungeahnte Größen, wurde der Bodenbelag-Bereich zurückgefahren. Hier geht es nur noch um den Privatkundenbereich. „Wir können einfach nicht mehr alles anbieten“, sagt Regina Holland-Erlei. Die modernen Raumausstattungen, die fortschrittliche Technik ist Regina Holland-Erlei wichtig. Qualität eben, die natürlich ihren Preis hat, den die Kunden aber auch bereit sind zu zahlen. „Unsere Kunden setzten auf Nachhaltigkeit und Qualität. Das ist kein Wegwerfprodukt, sondern individuell erstellt“, sagt Holland-Erlei.

Daran, Aplerbeck zu verlassen, hat Regina-Holland-Erlei noch nie geadacht. „Wir sind hier eine große Familie, viele Mitarbeiter bleiben hier sehr lange, es sind alles gelernte Kräfte. Es ist ein Familienbetrieb, wo man füreiander da ist. Und das soll auch so bleiben.“

Lesen Sie jetzt