Erst belästigte er eine Frau, dann stach er zu

Überfall in Nordstadt

In der Dortmunder Nordstadt ist in der Nacht zu Freitag eine 35-jährige Frau Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Zunächst hatte der Täter die Frau belästigt, dann zog er ein Messer.

Dortmund

26.01.2018, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Vorfall ereignete sich gegen 0.30 Uhr auf der Leopoldstraße. Zu dieser Zeit war die Frau zu Fuß unterwegs. Wie die Polizei am Freitag berichtete, sprach ein unbekannter Mann die Frau in Höhe der Hausnummer 51 – dort gibt es einen Spielplatz – an und belästigte sie. Die Frau wies den Mann mehrfach zurück. Das brachte den Mann offenbar so in Rage, dass er ein Messer zog und die Frau mit einem Stich am Bauch verletzte.

So sieht der Täter aus

Der Frau gelang es, in ein nahegelegenes Restaurant zu flüchten und um Hilfe zu bitten. Von dort aus kam sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Mann flüchtete.

Der Tatverdächtige ist nach Polizeiangaben etwa 1,80 Meter groß, „jüngeren Alters“, dunkelhäutig und schlank. Er hatte kurze Haare und einen kurzen Bart.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 0231-132-7441 zu melden.

Lesen Sie jetzt