Erste Verurteilungen nach Neonazi-Angriffen

Maikundgebung 2009

Nach dem Angriff durch Neonazis auf die 1. Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftbundes (DGB) im Jahr 2009 hat es fünf Verurteilungen zu Freiheitsstrafen gegeben. Das teilte jetzt das NRW-Innenministerium auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Anna Conrads (Linke) mit.

DORTMUND

von Von Oliver Koch

, 27.09.2011, 05:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erste Verurteilungen nach Neonazi-Angriffen

Nach dem Angriff auf die DGB-Kundgebung gab es über 400 Ermiittlungsverfahren.

Lesen Sie jetzt