Ex-Freundin: Vergewaltigungen waren frei erfunden

Fall Thomas Ewers

Die Hoffnungen des verurteilten Vergewaltigers Thomas Ewers auf späte Rehabilitation und einen nachträglichen Freispruch sind weiter gestiegen. Seine Ex-Freundin hat am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund zugegeben, Ewers 2001 zu Unrecht wegen zweifacher Vergewaltigung angezeigt zu haben.

DORTMUND

16.04.2014, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Evers' Ex-Freundin beim Prozessauftakt vor dem Landgericht Dortmund am Mittwoch.

Thomas Evers' Ex-Freundin beim Prozessauftakt vor dem Landgericht Dortmund am Mittwoch.

Sollten die Richter das Duo nun wegen Freiheitsberaubung verurteilen, wäre Thomas Ewers schon wieder einen Schritt weiter. Vor dem Essener Landgericht betreibt er seit Jahren ein förmliches Wiederaufnahmeverfahren. Erst am Montag hat dort eine nicht öffentliche Anhörung stattgefunden. Dabei soll die Frau ebenfalls ein Geständnis abgelegt haben.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt