Fahrradabstellanlage am Immanuel-Kant-Gymnasium wird teurer

Bezirksvertretung Brackel

Während der letzten Sitzung 2019 haben sich die Brackeler Politiker unter anderem mit der Fahrradabstellanlage am Immanuel-Kant-Gymnasium und den Ferienspielen 2020 zu befassen.

Brackel

, 27.11.2019, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fahrradabstellanlage am Immanuel-Kant-Gymnasium wird teurer

Für Kinder, die mit dem Fahrrad zum Immanuel-Kant-Gymnasium fahren, soll es dort künftig eine bessere Fahrradabstellanlage geben. © dpa

Zur letzten Sitzung im Jahr 2019 kommen die Mitglieder der Bezirksvertretung Brackel am Donnerstag (28.11.), 16 Uhr, im Kultur- und Bildungszentrum Balou an der Oberdorfstraße 23 zusammen. Die Sitzung ist öffentlich, und zu Beginn haben die Bürger in der Einwohnerfragestunde die Möglichkeit, auf Missstände hinzuweisen, die in den Zuständigkeitsbereich der Bezirksvertretung fallen.

Zu den weiteren Tagesordnungspunkten gehören:

  • Die überdachte Fahrradabstellanlage am Immanuel-Kant-Gymnasium, für die die Bezirksvertretung vor gut drei Jahren 175.000 Euro bewilligt hat, wird um gut 4000 Euro teurer. Das Gremium muss darüber entscheiden, ob es auch diese Zusatzkosten tragen will.
  • Das Jugendamt bittet um Zuschüsse für die Ferienspiele 2020 in Brackel und Wickede.
  • Die SPD-Fraktion stellt den Antrag, auf der Eichendorffstraße einen durchgehenden Bürgersteig einzurichten, für eine ausreichende Beleuchtung zu sorgen und die Fahrbahndecke zu sanieren.
  • Die CDU-Fraktion fordert einen Fußgängerüberweg an der Hohenbuscheiallee.

Hinzu kommen weitere Tagesordnungspunkte, mit denen sich in diesen Tagen alle zwölf Bezirksvertretungen der Stadt zu befassen haben - wie der Sachstandsbericht zum Kreditprogramm „Gute Schule 2020“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt