Fahrradfahrer bei Unfall in der Nordstadt schwer verletzt

Bornstraße

Wegen des Missachtens einer roten Ampel soll ein Fahrradfahrer in der nördlichen Innenstadt schwer verunfallt sein.

Dortmund

18.09.2020, 13:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Bornstraße / Mallinckrodtstraße hat sich ein 30-jähriger Fahrradfahrer am Donnerstagabend (17. September) schwer verletzt. Laut Zeugenangaben missachtete er eine rote Ampel. Dies berichtet die Polizei.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll eine 24-jährige Dortmunderin mit ihrem Auto gegen 20.30 Uhr auf der Bornstraße in Richtung Süden gefahren sein. Den Kreuzungsbereich der Mallinckrodstraße habe sie bei Grünlicht zeigender Ampel überquert.

Rote Ampel übersehen

Zeitgleich soll der 30-jährige Dortmunder mit seinem Fahrrad die Mallinckrodstraße in Richtung Westen überquert haben. Laut Zeugenaussagen sei er ohne zu bremsen und ohne auf die rote Ampel zu Achten in den Kreuzungsbereich gefahren. Dort stieß er dann mit dem Fahrzeug der 24-Jährigen zusammen und stürzte auf die Straße.

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Radfahrer in ein Krankenhaus. Der Kreuzungsbereich musste für etwa 30 Minuten gesperrt werden.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt