Fahrradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto in Dortmund schwer verletzt

Unfall

Bei einem Verkehrsunfall ist ein 64-jähriger Dortmunder Fahrradfahrer am Mittwoch schwer verletzt worden. Dabei hatte ihn eine Autofahrerin offenbar übersehen.

Dortmund, Mitte

13.08.2020, 14:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Fahrradfahrer (64) ist am Mittwochmorgen (12.8.) gegen 8.50 Uhr bei einem Unfall im Bereich der Märkischen Straße/Tewaagstraße in Dortmund schwer verletzt worden, berichtet die Polizei am Donnerstag.

Jetzt lesen

Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge sei eine 61-jährige Dortmunderin mit ihrem Wagen auf der Märkischen Straße in Richtung Südosten unterwegs gewesen.

Als sie links in die Tewaagstraße abbiegen wollte, übersah sie offenbar den 64-jährigen Radfahrer aus Dortmund. Dieser sei auf der Märkischen Straße in Richtung Nordwesten unterwegs gewesen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Fahrradfahrer ins Krankenhaus gebracht

Es kam zum Zusammenstoß von Fahrrad und Auto. Dabei stürzte der Fahrradfahrer und verletzte sich schwer. Warum die 61-Jährige Autofahrerin ihn übersah, ist bislang noch unklar, teilt die Polizei mit.

Ein Rettungswagen habe den Dortmunder zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt, heißt es.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt