Fahrradfahrer rammt Mädchen (7) - und lässt es verletzt liegen

Polizei Dortmund

Ein siebenjähriges Mädchen ist am Montagabend in Scharnhorst von einem Fahrradfahrer angefahren worden. Anstatt nach dem Kind zu schauen, fuhr der Unbekannte einfach weiter.

Dortmund

, 07.09.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei Dortmund in einer Pressemitteilung schreibt, soll sich das Mädchen gegen 19.50 Uhr am Montag (6.9.) vor der Apotheke im EKS an der Gleiwitzstraße aufgehalten haben. Ein Radfahrer, der in Richtung Osten unterwegs war, soll hier die siebenjährige Dortmunderin angefahren haben. Das kleine Mädchen sei gestürzt und habe sich leicht verletzt.

Der Radfahrer soll weitergefahren sein, ohne sich nach dem Befinden des Mädchens zu erkundigen. Auch ein Austausch von Personalien oder Kontaktdaten habe dementsprechend nicht stattgefunden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls.

Der Unfallverursacher konnte ausführlich beschrieben werden

Der Radfahrer konnte zum Zeitpunkt des Unfalls wie folgt beschrieben werden: kurze schwarze und gelockte Haare, 170 bis 180 cm groß, etwa 16 bis 18 Jahre alt. Er trug eine schwarz-rote Jacke sowie eine schwarze Hose und war auf einem schwarzen Mountainbike mit neongrünem Aufkleber unterwegs.

Zeugen, die weitere Angaben zu dem Fahrradfahrer oder dem Unfall machen können, sollen sich bei der Polizeiwache in Scharnhorst unter Tel. (0231) 132-3621 melden.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt