Falschfahrer in der Rettungsgasse meldet sich zu Wort

Geisterfahrer-Unfall

Für Unverständnis hat der Mann gesorgt, der am Donnerstag nach einem Unfall auf der Brackeler Straße in der Rettungsgasse gewendet hatte. Nun hat der Mann über das Geschehen gesprochen.

Dortmund

, 10.08.2019 / Lesedauer: 2 min
Falschfahrer in der Rettungsgasse meldet sich zu Wort

Dieser ungeduldige Autofahrer wendete in der Rettungsgasse - und blockierte diese damit für eventuell nachträglich eintreffende Einsatzkräfte. © Feuerwehr Dortmund

Wie die „Bild“-Zeitung schreibt, hat sie den Mann ausfindig gemacht, der am Donnerstagnachmittag im Stau gewendet war und durch die Rettungsgasse zurückgefahren war. Ihrem Bericht zufolge handelt es sich um einen 18-Jährigen, also einen Fahranfänger.

Gegenüber „Bild“ lehnte der Mann die Verantwortung für sein Handeln ab und verwies stattdessen auf die Polizei: „Ein Polizist sagte mir, das könne man so machen.“

Jetzt lesen

Facebook-Nutzer fordern drastische Strafe für Falschfahrer

Auf unserer Facebook-Seite verurteilten viele Nutzer das Verhalten des Mannes und forderten drastische Strafen: „Sofort die Fahrerlaubnis entziehen! Aber so wie man es kennt von der deutschen Justiz wird er bestimmt nur eine Geldstrafe + ein paar Monate den Führerschein weg bekommen“, schreibt jemand. Ein weiterer Nutzer fordert „Mehrere tausend Euro Geldstrafe und vielleicht auch mal 1-2 Jahre Fahrverbot. (...) Mit 200 Euro und 3 Monaten Fahrverbot schreckt man solche Kreaturen ja nicht ab.“

Tatsächlich könnte es aber auf genau einen solchen Strafrahmen hinauslaufen. Die genaue Strafe hängt nach Angaben der Polizei von den Begleitumständen ab. Bereits ohne Anweisung eine Rettungsgasse zu nutzen, gilt allerdings als Ordnungswidrigkeit. Entgegen der Fahrtrichtung zu fahren wird außerdem mit einem Bußgeld von 100 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot bestraft. Bringt man dabei zusätzlich andere Menschen in Gefahr, so erhöht sich das Bußgeld auf 240 Euro.

Bei dem Unfall auf der Brackeler Straße war am Donnerstagabend eine 69-jährige Frau ums Leben gekommen.

Lesen Sie jetzt
Brackeler Straße

Nach Geisterfahrer-Unfall: Fahrerin stirbt im Krankenhaus

Eine Falschfahrerin hatte am Donnerstag einen schweren Unfall auf der Brackeler Straße verursacht. Am Abend erlag die Frau im Krankenhaus ihren lebensgefährlichen Verletzungen.

Lesen Sie jetzt