Corona-Pandemie

Fast dreistellige Zahl an Neuinfektionen in Dortmund – Inzidenz steigt an

Fast 100 Menschen meldet die Stadt Dortmund am Mittwoch (29.9.) als Neuinfizierte. Das ist der höchste Wert seit über zwei Wochen - die Sieben-Tage-Inzidenz steigt ebenfalls an.
Fast 100 Neuinfektionen vermeldet die Stadt Dortmund für Mittwoch. © picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire

Korrektur: In einer früheren Version dieses Textes war von 46 statt von 37 Krankenhauspatienten die Rede. Die Stadt hat die von ihnen vermeldete Zahl seitdem korrigiert. Alle Infos dazu hier.

Die Stadt Dortmund hat am Mittwoch (29.9.) 94 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Im Vergleich zur Vorwoche ist das ein Anstieg von 24 Fällen. Davon sind 31 Fälle 25 Familien zuzuordnen, in denen es bereits dem Gesundheitsamt bekannte Infektionen gibt.

Laut Berechnungen der Stadt Dortmund, die die RKI-Methodik zur Berechnung des Inzidenzwertes heranzieht, liegt der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz bei 70,3. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Derzeit sind 803 Menschen mit dem Coronavirus infiziert – 996 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 33.445 positive Tests vor. 32.229 Menschen gelten als genesen.

37 Corona-Patienten werden stationär behandelt. 11 Menschen benötigen eine intensivmedizinische Behandlung – 6 davon sind auf ein Beatmungsgerät angewiesen.

Unverändert bleibt die Zahl der Todesfälle: Bisher sind 294 Menschen in Dortmund ursächlich an Covid-19 gestorben – 119 Coronainfizierte starben aufgrund anderer Ursachen.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 8312 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5855 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 2443 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.