Ferien-Cäsar stellt Fragen

Lanstrop Cäsar klemmt sich einen Stapel Pizza-Schachteln unter den Arm. Nickt. Und lächelt jungenhaft, während sein Lorbeerkranz auf dem glänzend schwarzen Haar verrutscht.

02.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Toga sitzt. Die Sonne scheint. Cäsar ist zufrieden. Auch wenn er noch nie in Italien war. «Ich komme aus Lanstrop.» Der 16-Jährige zuckt lässig seine Achseln.

Dieser Cäsar heißt Steven Gering. Und beim Ferienspaß rund um die Brukterer-Schule stellt er ein paar Italien-Fragen. Wo steht der schiefe Turm? Wie heißt die Hauptstadt von Italien? Nenne mir drei Nudelsorten!

100 Kinder ziehen von Stand zu Stand. Von Frankreich nach Finnland und weiter in die Türkei. Hier steht Bezirksjugendpflegerin Heidrun Weisemann-Fege, nein, heute heißt sie Helena. Stammt aus Griechenland, hat an den Bosporus geheiratet - und verteilt landestypische Pistazien. Sie erklärt den Sinn des Spiels ohne Grenzen an diesem ereignisreichen Montagvormittag: «Verbrecher bedrohen die Erde mit einer Bombe. Und die Kinder können sie nur entschärfen, indem sie alle Fragen richtig beantworten.»

Also, was sind typisch türkische Vornamen? Und wie heißt die Hauptstadt dieses Mittelmeer-Staates? «Istanbul», denken viele. «Aber, nein, es ist Ankara.» Der Atlas liegt aufgeschlagen vor Helena auf dem Tisch. Und die ist überrascht, wieviel die Kinder beim Fereinspaß «Lanstrop grüßt Europa» schon über ihren Kontinent gelernt haben. Obelix kann das nur bestätigen. Mit beeindruckender Körperfülle steht der Franzose auf dem Sportplatz hinterm Schulgebäude.

Wie heißt das berühmte Bild im Louvre? Was ist das für ein bekannter Turm in Paris? Die 17-jährige Maren Scholz schaut kess unterm behörnten Helm hervor. Sie deutet mit ausgestrecktem Zeigefinger ungefähr 100 Meter Luftlinie weiter. «Da hinten steht der Nikolaus.»

Ohne Bart und an jedem anderen Tag heißt er Arthur Homutkov. Aber jetzt vertritt er Finnland. Und das beste ist: Er hat schon sieben Jahre im hohen Norden gewohnt. Und kennt sich dort aus. Hilke Schwidder

Lesen Sie jetzt