Schock beim Gassigehen: 29-Jähriger bedrohte Dortmunderin mit einer Axt

Polizei-Einsatz

Diese Gassirunde wird eine Dortmunderin wohl so schnell nicht vergessen: Als sie mit ihrem Hund unterwegs war, warf ein Unbekannter eine Axt in ihre Richtung. Die Frau reagierte vorbildlich.

Huckarde

, 06.05.2021, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Huckarde war ein aggressiver Mann mit einer Axt unterwegs.

In Huckarde war ein aggressiver Mann mit einer Axt unterwegs. © © RVR 2020 / aerowest

Unheimliche Szenen spielten sich am Mittwochmittag (5.5.) in Dortmund-Huckarde ab. Zunächst schlug ein 29-jähriger Mann ohne erkennbaren Grund mit seiner Axt auf den Gehweg ein, dann bedrohte er damit eine Spaziergängerin.

Laut Polizei war die Frau mit ihrem Hund gegen 13.40 Uhr auf dem Gehweg an der Buschstraße unterwegs, als sie dem Mann mit seiner Axt in Höhe der Westhusener Straße begegnete. In diesem Moment ließ der 29-Jährige mit dem Werkzeug seine offensichtlichen Aggressionen am Asphalt aus.

Als der Hund der Frau auf den Lärm reagierte, sprach der Mann sie an und forderte sie auf, besser auf ihr Tier zu achten. Das berichtete Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt auf Anfrage dieser Redaktion.

Festnahme des 29-Jährigen in seiner Wohnung

Die Frau ging weiter, da warf der Mann aus circa 15 Metern Entfernung die Axt in ihre Richtung. Die Dortmunderin wurde glücklicherweise nicht getroffen. Danach ist der mutmaßliche Täter weggerannt.

Aufgrund der sehr präzisen Täterbeschreibung durch die bedrohte Frau konnte die Polizei den Beschuldigten laut Kupferschmidt ausfindig machen. Die Beamten trafen ihn in seiner Wohnung an. Ohne Probleme ließ sich der Mann festnehmen. Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt wurde er in die Psychiatrie eingewiesen.

Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung, Androhung einer Straftat und Störung des öffentlichen Friedens ermittelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Beinahe wäre ein Dortmunder (82) auf die Lügengeschichte eines Betrügers hereingefallen und hätte sein Erspartes verloren. Doch ein aufmerksamer Polizist war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Von Beate Dönnewald

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt