Feuerwehr befreite Unfallopfer aus zwei Autos

Unfall in Wambel

Nach einem schweren Unfall in Dortmund-Brackel war die Kreuzung Rüschebrinkstraße/Hannöversche Straße am frühen Donnerstagmorgen fast zwei Stunden lang gesperrt. Die Feuerwehr musste zwei Unfallopfer aus ihren Wagen bergen. Es kam zu Staus.

WAMBEL

21.11.2013, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Völlig zerstört war dieses Auto.

Völlig zerstört war dieses Auto.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Unfall an der Hannöverschen Straße

Bei einem schweren Unfall an der Kreuzung Rüschebrinkstraße/Hannöversche Straße sind zwei Menschen verletzt worden. Die Straße war fast zwei Stunden lang gesperrt.
21.11.2013
/
Die Straße war fast zwei Stunden lang gesperrt.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Verletzten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Feuerwehr hatte in den frühen Morgenstunden am Donnerstag viel zu tun.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Im Kreuzungsbereich an der Hannöverschen Straße / Rüschebrinkstraße ereignete sich der Unfall.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Personen waren in den Wracks eingeklemmt© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Feuerwehr musste die Opfer aus den Autos bergen.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Aus noch ungeklärter Ursache prallten zwei Fahrzeuge aufeinander.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Eine eine Ampel war umgefahren worden.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Unfall an der Hannöverschen Straße

Bei einem schweren Unfall an der Kreuzung Rüschebrinkstraße/Hannöversche Straße sind zwei Menschen verletzt worden. Die Straße war fast zwei Stunden lang gesperrt.
21.11.2013
/
Die Straße war fast zwei Stunden lang gesperrt.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Verletzten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Feuerwehr hatte in den frühen Morgenstunden am Donnerstag viel zu tun.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Im Kreuzungsbereich an der Hannöverschen Straße / Rüschebrinkstraße ereignete sich der Unfall.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Personen waren in den Wracks eingeklemmt© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Die Feuerwehr musste die Opfer aus den Autos bergen.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Aus noch ungeklärter Ursache prallten zwei Fahrzeuge aufeinander.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Eine eine Ampel war umgefahren worden.© Foto: Markus Wüllner/Videonews24.de
Schlagworte

Rettungskräfte versorgten die beiden Verletzten zunächst in ihren Pkw. "Über die Art und Schwere der Verletzungen gibt es bisher keine Informationen", schreibt die Polizei. Sie schätzt den Sachschaden auf 12.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich um kurz vor 6 Uhr. Aus noch ungeklärter Ursache prallten zwei Fahrzeuge aufeinander. Dabei wurden nach Informationen der Polizei zwei Personen in den Wracks eingeklemmt, die die Feuerwehr befreien musste.Für die Rettungs - und Bergungsmaßnahmen musste der komplette Kreuzungsbereich gesperrt werden. Es kam dort vorübergehend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt