Feuerwehr Dortmund löscht Brand in Umspannwerk in westlicher Innenstadt

Einsatz

Einen Brand in einem Umspannwerk hatte die Feuerwehr am Freitag schnell gelöscht. Doch der Einsatz war damit noch nicht ganz beendet. Der Grund: Eine zufällig vorbeigehende, schwangere Frau.

Dortmund

, 21.11.2020, 08:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einem Brand in der Huckarder Straße in der westlichen Innenstadt musste die Feuerwehr Dortmund am Freitagabend (20.11.) ausrücken. Laut Ralf Schröer, Sprecher der Feuerwehr Dortmund, hatte es dort in einem Umspannwerk gebrannt.

Glücklicherweise habe sich das Feuer jedoch nicht auf das gesamte Umspannwerk ausgebreitet. Es habe lediglich im Gebäude in einem Treppenabgang in Richtung des Kellers des Gebäudes gebrannt. Ein Löschzug der Dortmunder Feuerwehr sei vor Ort gewesen und habe den Brand schnell unter Kontrolle gebracht, so Schröer.

Feuerwehr bringt schwangere Frau ins Krankenhaus

Doch wie es der Zufall so will, war der Einsatz mit dem Löschen des Feuers noch nicht ganz beendet. Laut Feuerwehrsprecher Schröer sei zufällig eine schwangere Frau an dem Einsatzort vorbeigelaufen.

Bei dieser hätten laut des Sprechers plötzlich die Wehen eingesetzt. Weil die Feuerwehr für den Fall der Fälle wegen des Brands bereits einen Rettungswagen vor Ort hatte, sei die Frau umgehend in ein Krankenhaus gebracht worden. Diese war sicherlich froh, dass sie nicht noch einen Rettungswagen habe rufen müssen und direkt in einen solchen einsteigen konnte.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt