Feuerwehr rückt zu Brand in Evinger Mehrfamilienhaus aus

Brandeinsatz

Zu einem Feuer in Eving musste die Dortmunder Feuerwehr ausrücken. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen in dem Gebäude befanden.

Dortmund

13.02.2020, 14:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Mittwochabend (12.2.) wurde die Dortmunder Feuerwehr gegen 18.45 Uhr zu einem Wohnhaus in der Schillstraße gerufen - dort brannte es. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war zunächst unklar, ob sich noch jemand in dem brennenden Gebäude befand.

Doch diese Frage war sehr schnell geklärt: Die vor dem Haus stehenden Personen konnten schnell Entwarnung geben, dass alle Bewohner ihre Wohnungen verlassen hatten und niemand verletzt war.

Rauchschutzvorhänge eingesetzt

Die Feuerwehr drang mit einem Atemschutztrupp in die betroffene Wohnung vor. An zwei verschiedenen Stellen setzte sie Rauchschutzvorhänge ein und konnte dadurch eine Ausbreitung des Feuers in das übrige Gebäude verhindern, heißt es im Bericht zu dem Vorfall.

Jetzt lesen

Insgesamt habe man den Brand schnell unter Kontrolle bringen können, so die Feuerwehr. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten den Dachboden und die angrenzenden Wohnungen, stellten dort jedoch nichts weiter fest.

In der Wohnung, in der es gebrannt hatte, setzte die Feuerwehr zur Lüftung einen Hochleistungslüfter ein. Im Anschluss konnte der Einsatzort an die Polizei und die Eigentümer übergeben werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt