Feuerwehr und Wetterdienst warnen vor Glatteis Gefrierender Regen in Dortmund möglich

Redakteur
Einem Mann, der bei Eisglätte gestürzt ist, wird aufgeholfen.
Einem Mann, der bei Eisglätte gestürzt ist, wird aufgeholfen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Eiskalt ist es schon ein paar Tage lang in Dortmund. Für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (25./26.1.) warnt der Deutsche Wetterdienst jedoch besonders vor Glatteis in und um Dortmund.

„Im Nordwesten kommen Niederschläge auf und dann droht durch gefrierenden Regen gebietsweise Glatteis“, schreiben die Meteorologen via Twitter. „Lokal sind auch unwetterartige Bedingungen nicht ausgeschlossen“, so die Mitteilung vom Mittwochmittag.

Die Feuerwehr Dortmund verbreitet die Warnung und schließt sich an: „Glatteis und Behinderungen im Berufsverkehr wohl auch in Dortmund möglich.“ Wer in der Nacht und am frühen Morgen auf den Straßen unterwegs ist, sollte besonders vorsichtig sein.

Auf einer Deutschlandkarte hat der Wetterdienst einen breiten Streifen von der belgischen Grenze bis zur Ostsee als betroffen markiert. Die Warnung gilt von Mitternacht bis 9 Uhr morgens. Es handelt sich um die zweite von vier möglichen Warnstufen.