Querflieger, Blindgänger oder illegale Feuerwerkskörper. Sylvester und die Böller-Tradition sorgen jährlich für viele Unfälle und eine hohe Auslastung im Dortmunder Klinikum (Archivbild) © Oliver Schaper
Silvesternacht 2020

Feuerwerk trotz Corona: Dortmunder Unfallchirurg besorgt um Betten-Kapazität

Verbotszonen soll es zwar geben, grundsätzlich bleibt privates Feuerwerk auch zum Corona-Silvester aber erlaubt. Ein Dortmunder Unfallchirurg blickt dem mit Sorgen entgegen.

Lange schwebte die Debatte schon im Raum, seit letzter Woche steht nun fest: ein vollständiges Verbot von privaten Feuerwerken wird es in Dortmund auch in diesem Jahr nicht geben.

Corona reizt die Betten-Kapazitäten im Klinikum aus

„Die Krankenhäuser füllen sich zusehends“

Feuerwerk unter bestimmten Bedingungen eine gute Sache

Strohmann sieht bei strikten Verboten auch Nachteile

„Kein Verbotsfreund“

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1998 im Rheinland geboren und seit ein paar Jahren zum Studieren im Ruhrgebiet Zuhause. Verschiedene Menschen und ihre Geschichten - das möchte ich erleben und darüber berichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.