Flachdach des Heine-Gymnasiums seit Jahren undicht

11.06.2008, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Flachdach des Heine-Gymnasiums seit Jahren undicht

Nette Detlef von Elsenau Nicht nur der Pavillon des Kirchlinder Bert-Brecht-Gymnasiums hat einen Dachschaden (wir berichteten), auch das Heinrich-Heine-Gymnasium in Nette leidet unter seinem undichten Flachdach. "Das Problem haben wir schon seit Jahren. Diese Flachdächer aus den 1970er Jahren sind einfach nicht dicht zu kriegen", bestätigte Schulleiter (Foto) auf Anfrage.

Besonders betroffen seien das Pädagogische Zentrum (PZ) und ein Musikraum. Bisweilen würden mehr als zehn Eimer im PZ das eindringende Regenwasser auffangen. "Natürlich beheben Dachdecker immer wieder die Schäden", so von Elsenau, doch müsse grundsätzlich über eine neue Konstruktion nachgedacht werden. In dieser Angelegenheit habe er sich auch schon an die örtliche Politik gewandt, die Unterstützung signalisiert habe.

Eine Lösung im "Hau-Ruck-Verfahren" lehnt der Schulleiter ab. Er hält es für sinnvoller, die Maßnahme gemeinsam mit der Brandschutzsanierung, die 2010 ansteht, durchzuführen. Gerade für das PZ wünsche er sich nicht nur eine Sanierung, sondern eine Aufwertung: "Denn wir möchten dem kulturellen Bereich an unserer Schule einen noch viel höheren Stellenwert einräumen. Ob Theater oder Konzerte, da ist noch eine ganze Menge mehr drin." Dön

<p>Das Heinrich-Heine-Gymnasium braucht dringend eine neue Dachkonstruktion.</p>

<p>Das Heinrich-Heine-Gymnasium braucht dringend eine neue Dachkonstruktion.</p>

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt