Der Trend geht dahin, Schülern das Benutzen ihrer eigenen Handys und Tablets im Unterricht zu gestatten. Das stimmt nicht alle Schulen positiv. © picture alliance/dpa
„Bring your own Device"

Fluch oder Segen? Viele Schüler nutzen eigene Digitalgeräte im Unterricht

Der aktuelle Trend geht dahin, dass Schüler ihre eigenen digitalen Endgeräte im Unterricht nutzen dürfen. Dabei sind sich viele Dortmunder Schulen uneinig: Wie viel „digital" geht in Ordnung?

„BYOD“ steht für „Bring Your Own Device“, zu Deutsch etwa „Bringe dein eigenes Endgerät mit“ und bezeichnet den Trend, private digitale Endgeräte in die Arbeitsabläufe von Arbeit und Schule mit einzubinden.

Immanuel Kant Gymnasium

Gesamtschule Scharnhorst

Mallinckrodt-Gymnasium

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.