Die Minimierung von Klassengrößen sehen Elternverbände als primären Punkt in der Eindämpfung des Coronavirus in Schulen.
Die Minimierung von Klassengrößen sehen Elternverbände als primären Punkt in der Eindämpfung des Coronavirus in Schulen. © Sarah Rauch
Corona und Schule

Forderung der Elternverbände: Wir brauchen kleinere Schulklassen!

Weniger Schüler in einer Klasse - das würde laut Elternverbänden zur Minimierung der Corona-Fälle in Schulen führen. Sorgen macht die zunehmende Spaltung der Eltern.

In einem Offenen Brief richten sich die Landeselternverbände mit Sitz in Dortmund an die Bundeskanzlerin, die Bundesbildungsministerin und die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz.

Mehr Schutz und Digitalisierung für Schüler

Es müsse ein Umdenken im Bildungsapparat stattfinden

Eltern fordern transparente Kommunikation

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.