Forstamt prüft Schäden im Wald - Vorsicht geboten

Sturm Xynthia

DORTMUND Die Mitarbeiter des Forstbetriebes kontrollieren zur Zeit, ob und in welchem Ausmaß im Wald Schäden durch das Sturmtief Xynthia entstanden sind. Die Waldbesucher werden daher gebeten, vorsichtig zu sein und die Wege nicht zu verlassen.

01.03.2010, 13:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einige Bäume wurden vom Wind nur angeschoben, aber nicht umgeworfen. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass diese Bäume noch umstürzen. Außerdem können abgebrochene, lose Äste aus den Kronen herabfallen und Waldbesucher gefährden.

  • Ansprechpartner für das Melden von umgestürzten Waldbäumen sind im Forstbezirk Nord Axel Dehler 0231/810337 und im Forstbezirk Süd Heinrich Beckmann 0231/734874.
Lesen Sie jetzt