Bildergalerie

Frank Mill trainiert Jugend des SuS Oespel-Kley

Ex-BVB-Profi Frank Mill war mit seiner Fußballschule beim SuS Oespel-Kley zu Gast. Vier Tage lang hat Mill mit der Vereinsjugend Torschuss, Pass und Dribbeln trainiert.
29.07.2013
/
Für viele Jungen in Dortmunds Sportvereinen ist Profifußballer zu werden der Traum schlechthin. Frank Mill hat ihn wahr gemacht. Mill wurde deutscher Meister und Weltmeister.© Foto: Stephan Schütze
»Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben«, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
Mill freute sich auch über das Engagement der Eltern. „Das ist ein guter Verein hier, viele Eltern haben mitgeholfen und waren als Zuschauer da.“© Foto: Stephan Schütze
Für viele Jungen in Dortmunds Sportvereinen ist Profifußballer zu werden der Traum schlechthin. Frank Mill hat ihn wahr gemacht. Mill wurde deutscher Meister und Weltmeister.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
Mill tourt mittlerweile zusammen mit anderen Ex-Profis durch Deutschland und gibt sein Wissen an den Nachwuchs weiter.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
„Vor allem wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß haben“, erzählt Mill. Nach den Trainings am Vormittag gab es immer etwas zu Essen und im Anschluss kleine Turniere.© Foto: Stephan Schütze
Schlagworte Marten